Spiel des Lebens


Ich lasse mich fallen,
trinke das pure klare Wasser,
ich treibe davon
und wünsche mir das du mit mir treibst.
Worte wie Honig,
machen mir den Mund wässrig
und verwirren mich mit ihrem süßen Klang.
Wahrheit oder Trugbild ?
Wunschdenken oder Verderben ?
Das Spiel heißt Leben,
und wenn du den Einsatz bringst, musst du spielen bis zum Ende.

Night on Earth


Spät Nachts treibt der Dämon sein Unwesen mit mir,
führt mich in Versuchung, zurück zu den alten Ufern.
Dort wo ich noch glänzte mit Wort und Gefühl.
Der Weg ist gesät mit Schmerz, Leid und jeder Menge Alkohol.
Stumpf bleiben, Leichtigkeit genießen,
oder echt bleiben ?
Dem Schmerz wieder Zugang geben in mein krankes Hirn.
Dort landen wo ich herkomme, dafür aber der Mensch sein dem ich morgens in die Augen blicken kann ohne mich vor mir selbst zu schämen.
Niemals die Hure werden die ich immer verabscheut habe.
Du sitzt nachts um halb 3 da und überlegst wie weh es tun würde wenn du dich ein letztes mal vom Leben ficken lässt.
Und du bist dir sicher, diese Nummer würde dich zerstören.
No Way, dieser kleine Arsch wird nicht entjungfert.
Meine kleine Chaotenecke bleibt wie sie ist.
Angst, Schmerz, Depression, ich lasse es zu,
denn das ist es was mich zu dem macht der ich bin.
Mensch, zwar leidend, aber aufrecht stehend.
Ein kalter Wind weht mir entgegen,
Es wird nicht Sommer.

Der Weg war schön


Uwes Bierbar.
Ich bin 14, es ist 11 Uhr Abends.
Bier trinken mit den Großen.
im Hintergrund Led Zeppelin aus der Musicbox.
Ich will erwachsen sein
Schule, Gleichaltrige, Familie…
nichts zählt.
Bin wie gefangen im Rausch des Neuen.
Niemand der mich fragt was ich um die Zeit noch hier mache,
niemand der mich wegschickt.
Für kurze Zeit fasse ich den Traum der Freiheit.

26 Jahre später sehne ich mich zurück.
Noch einmal 14 sein,
unbeschwert
furchtlos
den Weg noch einmal gehen.

Der Weg war schön,
Das Ziel nicht.

Bis zum letzten Furz


Die Tage der leere sind vorbei, das Gefäß meines Lebens füllt sich wieder mit..
Herrgott verdammt, was füllt man in ein Gefäß das unten ein Loch hat und der Inhalt sowieso wieder raus rieselt ?
Man füllt es mit Hoffnung,
Hoffnung darauf das es doch noch mal besser werden könnte.
Hoffnung darauf das es zwischen Pillen und Arbeit noch etwas gibt das man nur finden muss,
für das es sich zu Leben lohnt.
Ich gehe suchen.
Und großer Mann da oben glaub mir eins,
ich finds wenn es da ist.

Ich hab schon mehr überstanden, schlimmeres erlebt.
Heute war der erste Tag vom Rest meines Lebens.
und es war ein guter Tag.
Das Suchen wird wohl weiter gehen bis ich den letzten Furz von mir gebe.

Aber eins sei gewiss, dieser Furz wird euch noch lange in der Nase hängen bleiben.

Grim Reaper


Der Gedanke, den Mut aufzubringen sein Leben wegzugeben weil man es nicht mehr haben will, erschreckt mich.
Noch mehr erschreckt es mich das der von mir kommt.
Das Leben ist wirklich wie eine Schachtel Pralinen,
aber man weiß genau was man kriegt.
Nur je schneller du sie auffrisst, um so schneller ist nichts mehr da.
Was übrig bleibt ist Tütensuppe, langweiliges Fernsehprogramm und lausige Internetpornos.
Die Idee immer aufrecht durchs Leben zu gehen ist verloren,
krumm und gebeugt, kurz vor dem Aufgeben ziehe ich Resümee.

und Fazit ist, ich bereue nichts, es war schön, aber wenn morgen der Gevatter an meine Türe klopft, werd ich ihn einlassen, ihm einen steifen Grog brauen
und mit dem Grim Reaper noch mal ordentlich einen drauf machen.

Ich bin bereit.

Sick of it All


Jeden Tag die selben Gesichter,
jeden Tag die selben Fotzen die meinen sich vor irgendwem Prostituieren zu müssen.
Jeden Tag Menschen mit braunem Hals, der immer breiter wird je tiefer sie den Kopf in den Arsch ihres Vorgesetzten schieben.

Ich kann sie nicht mehr sehen ,
Ich kann sie nicht mehr ertragen,
Billige Nutten die für Geld all das tun was sie weit weg bringt vom Mensch sein.
Arschkriecher die für den eigenen Vorteil die Möse ihrer Mutter verkaufen würden, selbst wenn die nicht mal mehr einen schlechten Fick wert wäre.

Schlimm genug das es so weit ist, Menschen die für Geld alles über Bord werfen was sie menschlich macht….

Sick of it all

25 Jahre


Ein Grab das ich noch nie gesehen hab, der beste Freund liegt dort.
Eltern die ich ein Vierteljahrhundert nicht gesehen hab
Eine kleine Stadt, die mal mein zu hause war.
Alte Freunde die noch heute nach mir Fragen.

Ja, ich glaub ich hab Heimweh.
und es wird langsam zeit das ich es stille, das ich dahin gehe wo ich herkomme.
Sei es nur um zu wissen das es gut war wegzugehen.

Ein Schritt zurück, nur um zu wissen was ich an Fußspuren hinterlassen habe, oder ob kein Arsch sich darum schert was aus mir wurde.

Ich muss es wissen.
und darum wird es diese Reise geben.

Wenn du stirbst


Sie sagen du bist ein toller Typ
Sie sagen du bist gut in deinem Job
sie sagen du bist witzig
sie sagen du bist eine Bereicherung für die Firma
sie sagen du bist ein netter Kerl

Aber wenn du stirbst….

Steht keiner am Grab des tollen witzigen Typen und beweint den netten Kerl der Beruflich immer so erfolgreich war.

Denn dann sind sie damit beschäftigt darauf zu warten was es zu holen gibt von dem das du dir in Jahren der Knechtschaft mühsam zusammengetragen hast.

Und darum, ja nur darum ist es gut das dein letztes Hemd keine Taschen hat.
verprasse dein Geld solange du lebst, dann wartet keiner drauf das du stirbst.

Schmutzig


Schmutzige Gedanken…
seit ich denken kann kreisen sie in meinem Kopf.
Was ist verkehrt daran an die letzte oder nächste scharfe Nummer zu denken,sich darüber oder darauf zu freuen seinem Trieb freien lauf zu lassen ?
…Schmutzige Gedanken.. sie kreisen auch in deinem Kopf.
Sei ehrlich, denn wenn du sie nicht hast bist du tot.und darum liebe ich meine schmutzigen Gedanken,je schmutziger um so mehr weiß ich das ich noch lebe und nicht vor mich hin existiere.
Lasst uns schmutzig sein.

Huren


Ich sehe in ihre Gesichter,
Huren die sich verkaufen für das bisschen Geld das ihnen die Konsumgesellschaft vor die Nase wirft.
Menschen die alles vorgeben zu sein was andere Menschen sehen, hören, riechen, fühlen wollen.
Langsam beginnt sich mein Hals zu verkrampfen, ich fange an zu würgen.
Beim Anblick jener sich prostituierender Emporkömmlinge kommt mir die Kotze hoch und erbricht sich direkt auf sie.